Tesla Model 3 Auslieferung

Die Auslieferung des Tesla Model 3 SR+

Anfang September war es nach einer etwa 2 monatigen Wartezeit so weit. Meine Tesla Model 3 Auslieferung in Pilsting, auch Auslieferungsstandort München III genannt, stand an.
Von München ist Pilsting beinahe 100 km entfernt, für mich war die Anreise im Vergleich zu München aber deutlich einfacher.
Über meine Erfahrungen bei der Auslieferung, Die Qualität des Model 3, aber auch über den Bestellprozess hier in diesem Artikel mehr.

Die Bestellung und das Warten

Bestellen kann man einen Tesla ja relativ einfach. In meinem Falle habe ich das über das Tablet erledigt. Der Bestellprozess dauerte nur etwa 10 Minuten. Es gibt nicht sehr viel zu konfigurieren und die notwendigen Klicks sind sehr übersichtlich.
Akkugröße und Leistung des Model 3, Farbe des Fahrzeugs, Farbe der Innenausstattung, Felgen, Anhängerkupplung, volles autonomes Fahren. Das war es mit den Konfigurationsmöglichkeiten. Keine umfangreichen Ausstattungspakete die sich gegenseitig ausschließen oder die zusätzliche Wahl anderer Pakete erfordern. Ich fand es angenehm und so kann Tesla auch relativ zügig liefern, da die Autos bereits vorproduziert sind.
Nach dem Absenden der Bestellung, am 03.07.2020 ,war es in meinem Fall so, dass nach wenigen Minuten ein “Sales-Advisor” aus dem Tesla Shop in Nürnberg bei mir angerufen hat. Ob soweit alles in Ordnung sei und die Bestellung so weiter gegeben werden soll. Kurz besprochen wie der weitere Ablauf sein wird und das wars.

Tesla Prozesse

Bereits am 06.07.2020 kam die “Bestätigung des Auslieferungstermins” für den 30.09. in “Munich Delievery Center”.

Der nächste Schritt war dann am 30.07.2020 die Übersendung der Rechnung per Email. Auf der Rechnung selbst ist das Zahlungsziel 7 Tage vor Auslieferung. Das ist aber, wie ich im Nachgang erfahren habe, unwirksam. Tesla will das Geld nach Rechnungsstellung möglichst zügig. Genaugenommen innerhalb 7 Tagen. Bekräftigt wird das zum Einen durch eine E-Mail des zuständigen Sales Advisor (SA) bereits am selben Tag. Im weiteren Verlauf, exakt einen Tag nach Rechnungsstellung, rief mich besagter SA sogar an und fragte ob ich ihm den Zahlungsnachweis per Mail senden könne.
Nun, konnte ich nicht, da ich die Rechnung nicht innerhalb eines Tages bezahlt hatte. Es gab eine kurze Pause am anderen Ende der Leitung. Ja, also, wenn die Zahlung nicht innerhalb der nächsten
Tage bei Tesla eingehen würde, werde das Fahrzeug anderweitig vergeben. Es sei alles so furchtbar eilig weil das Model 3 schon in Kürze eintreffen würde und ich ja die Papiere für die Zulassung benötige, welche erst nach Zahlungseingang versendet werden. Wenn ich die Zulassung nicht sicherstellen könne, bekomme ich das Auto nicht.

Nach erfolgter Überweisung und Übersendung des Nachweises war erstmal Funkstille. Keine Bestätigung des Zahlungseingang, nichts. Wo ist denn mein Geld? Nach einer Woche war die Zahlung im Tesla Konto vermerkt. Von den Papieren (kommen innerhalb 2 bis 3 Tagen nach Zahlung, laut SA) nichts zu sehen. Eine dezente Nachfrage führte zu einer wirklich pampigen Reaktion des Herrn D.A. vom Service Center Nürnberg. Er könne sich nicht jeden Tag um mein Auto kümmern. Sorry Herr A. das war mein erster und auch einziger Anruf bei Ihnen. Das geht so gar nicht.

Wenn man sich im Tesla Freunde Forum so umsieht, es geht jedem irgendwie total anders. Es gibt keinen roten Faden an dem man sich orientieren könnte. Kurzum, die Bestellungsabwicklung bis zur Auslieferung ist eine einzige Katastrophe. Es gibt bei Tesla offensichtlich keine festgelegten Prozesse und die SA erzählen irgendetwas, nur selten entspricht es jedoch den Tatsachen. Wirklich schlecht.

Die Auslieferung

Ich hatte im Vorfeld viel gelesen. Teilweise richtig schlecht verarbeitete oder beschädigte Fahrzeuge würden zur Auslieferung kommen. Das ließ mich am Tag vor der Tesla Model 3 Auslieferung, am 02.09.2020, schlecht schlafen. Kurz vor dem Auslieferungstermin, ca. 1 Woche vorher, gibts ne Mail mit einer bestätigten Uhrzeit und dem Auslieferungsort, in meinem Fall München-Pilsting. Wobei Pilsting jetzt etwa 120 km von München entfernt liegt. Für mich war es ein Glücksfall, von zu Hause sind es nur 55 km und die wurden, dank hervorragendem Wetter dann mit dem E-Bike zurückgelegt. Das passte auf der Rückfahrt problemlos in den Kofferraum.
Vorbereitet mit einer Checkliste der Firma Nextmove für die Übergabe ging es also auf nach Pilsting. Der Auslieferungsstandort war früher einmal ein Bushersteller. Große Freiflächen und viele Hallen. Der Empfang von Tesla ist in zwei Bürocontainern untergebracht. Ein Tesla Pavillion und mehrere Tesla Fahnen zeigen einem, Ja, man ist hier richtig.
Papiere abgeben, Personalausweis vorlegen und dann bekommt man seine Schlüsselkarten und den Standort des Fahrzeugs. Man habe etwa eine halbe Stunde Zeit zur Übernahme, zum Anbringen der Schilder werde man Unterstützung bieten, falls benötigt.
Das Gelände sei dann über die Schrank zu verlassen und damit gelte das Fahrzeug als übernommen.

Alles gewöhnungsbedürftig, aber das ist es eigentlich ab Bestellung. Den Übergabeprozess will ich aber nicht einmal negativ bewerten. Man hat ausreichend Zeit sich sein Auto anzusehen. Man wird von niemanden gedrängt, keiner steht daneben, man ist ungestört. Bei Beanstandungen, in meinem Fall nur ein kleiner Lackfehler am Schweller des Türeinstiegs auf der Beifahrerseite ist man sofort zur Stelle. Dieser wurde innerhalb 15 Minuten ausgebessert.
Ansonsten konnte ich fast keine Beanstandungen laut meiner Checkliste feststellen. Bis auf die, inzwischen bereits scherzhaft “Cloudy white” Lackierung. Das Tesla weiß erscheint an den Türen bei bestimmten Betrachtungswinkeln leicht wolkig. Dies war auch bei meinem Fahrzeug so. Wäre es mir aufgefallen wenn ich es nicht gewusst hätte? Nein. Aber wenn man dafür sensibilisiert ist, ja die Lackierung ist nicht gleichmäßig. Bisher hat mich das aber nicht wirklich gestört. Da ist die Schmerzgrenze aber bei jedem eine andere. Im Zweifel sollte man sich daher vielleicht eine andere Farbe überlegen. Wobei schwarz angeblich sehr kratzempfindlich sein soll.

Qualtität

Am Abholtag waren neben mir noch zahlreiche weitere Personen mit der Übergabe ihres Model 3 beschäftigt. Auf dem großen Freigelände waren dabei sicher an die 200 Model 3, überwiegend in weiß, vor Ort.
Keiner der übernehmenden Neu-Tesla-Besitzer hat sein Auto stehen lassen. Die meisten hatten keine oder minimale Beanstandungen. Zumindest während der Zeit vor Ort.
Bei meinem Model 3 waren alle Bedenken die ich vorher bezüglich der Auslieferungsqualtität hatte unbegründet. Ich war rundherum zufrieden. Spaltmasse im Rahmen, keine schief sitzenden Anbauteile, keine vergessenen Zubehörteile, keine Falten im Leder oder was immer man im Vorfeld alles gelesen hat. Das mag nicht auf alle Tesla Model 3 zutreffen. In meinem Fall kann ich, bis auf das Cloudy white, nicht meckern. Ich bin zufrieden mit dem Auto vom Gelände gefahren und habe meine ersten Kilometer sehr genossen. Die große Serienstreuung die es bei Tesla aber gibt ist nicht gut.

Fazit

Die Bestellung ist super einfach. Mit der neuen Förderung der Bundesregierung liegt das Tesla Model 3 SR+ bei etwa 38.500 Euro, inklusive Anhängerkupplung. Für ein Auto mit dieser Ausstattung und in der Leistungsklasse ein fairer Preis.
Der Zeitraum zwischen Bestellung und Auslieferung ist ein einziges Chaos. Und keiner weiß so wirklich was passieren wird. Aber bisher hat noch jeder sein Model 3 erhalten, in angemessener Lieferdauer. Ich denke man muss den sogenannten Prozess entspannt angehen um sich nicht grün und blau zu ärgern. Es läuft schon, wenn auch anders als gewohnt.
Die Auslieferung selbst ist anders als man es von anderen Autoherstellern gewohnt ist. Ich empfand das nicht als Nachteil.
Und das wichtigste an Allem ist: man bekommt ein grandioses Elektroauto. Ich bin nach nun fast 3 Monaten sehr zufrieden und kann mir momentan kein anderes Fahrzeug für mich vorstellen. Das Auto fährt sich wirklich phantastisch. Leistung satt und sehr effizient. Im Verbrauch ist das Model 3 nur minimal schlechter als mein Vorgänger der Hyundai Ioniq. Dies hat mich sehr überrascht. Updates mit teilweise sehr sinnvollen neuen Merkmalen kommen regelmäßig. Die technische Umsetzung eines Elektroautos setzt Maßstäbe.

Aber zum Fahrzeug an sich in späteren Beiträgen noch mehr.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.